Wings for Life 2015*

  • 2015-05-06T16:45:00+02:00

Am 3. Mai 2015 lief Georg Zöchling für die, die nicht laufen können.

Die Wings for Life Stiftung sammelt Spenden für die Forschung zur Heilung von Rückenmarksverletzungen. Kurz gesagt: man will eine Heilung für Querschnittslähmung finden. Der Wings for Life Worldrun findet jährlich zur selben Zeit in 35 Ländern rund um den Globus statt. Die Startgelder fließen zu 100% in die Rückenmarksforschung, um eines Tages Menschen den Rollstuhl ersparen zu können.

Die Strecke hat keine Ziellinie – man flüchtet vor dem Catcher Car, das eine halbe Stunde nach dem letzten Läufer mit 5 km/h startet. Sobald es einen eingeholt hat, endet das Rennen. Georg schaffte es von St. Pölten bis Herzogenburg.

»Es hat einen Riesenspaß gemacht! Für die gute Sache läuft man doppelt so gern.«, so Georg

Hier gehts zum Video